Tarifrunde 2021 – Garten- und Landschaftsbau

Nach drei Verhandlungsrunden ist es geschafft: im Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) steigen die Löhne und Gehälter. Auch der Ost-West-Angleich ist geglückt.
Die Einkommen steigen in zwei Stufen ab 1. September 2021:
?? Ab 1. September 2021 um +2,9 Prozent im Westen und um + 3,4 Prozent im Osten
?? Ab 1. Juli 2022 um +2,8 Prozent im Westen, + 3,3 Prozent im Osten
?? Damit gilt ab 2022 in Ost und West: Gleicher Lohn für gleich Arbeit im GaLaBau!
Weiterhin haben wir eine Sozialpartnervereinbarung für die Themenkomplexe „Freizeit statt Lohnerhöhung“ (Wahlmodell) sowie eine Stärkung des Berufsstandes durch bezahlte Freistellung für berufsständische ehrenamtliche Arbeit, wie Prüfungensabnahmen, Arbeit in Berufsbildungsausschüssen, etc.“ abgeschlossen, um hier in den nächsten zwölf Monaten Lösungen zu finden.
Das Ergebnis zeigt: Die Mitgliedschaft in unserer Gewerkschaft ist wichtig und lohnt sich. Jedes Mitglied stärkt uns am Verhandlungstisch und trägt zu besseren Löhnen und Arbeitsbedingungen bei.

Pilotprojekt: Weiterbildungen im GaLaBau

BAD HONNEF, 10.12.2019 – Der BGL und die IG BAU haben das Projekt „GaLa-Q“ begründet, um neue, attraktive Weiterbildungsstrukturen für den GaLaBau zu schaffen.

Abschlussveranstaltung „GaLa-Q“ auf der BUGA Heilbronn im August 2019.
Abschlussveranstaltung „GaLa-Q“ auf der BUGA Heilbronn im August 2019. Foto: bi-medien

Wie das Pilotprojekt in der Branche aufgenommen wurde und wie es weiterentwickelt wird, darüber berichtet BGL-Bildungsreferent Marian Grabowski. >>weiterlesen

 

1 2 3 11